Das anwenderfreundliche Prozessleitsystem SCADA V10 überwacht und dokumentiert Prozesse zentraler und dezentraler Anlagen. Das hoch integrierte SCADA-Paket visualisiert alle Prozessdaten über eine moderne multitouchfähige Visualisierung, ermöglicht eine optimale grafische Prozessanalyse und beinhaltet ein vollständiges Alarmmanagement. Grundlage der Protokollierung bilden neben den gesetzlichen Verordnungen die Merk- und Hinweisblätter der DWA, wie z.B. der M207, M253 und der M260. SCADA V10 ist das innovative systemoffene Prozessleitsystem aus einem Guss.

  • vollständiges modulares SCADA-Paket
  • Delta-Event-Plus-Archivierung
  • skalierbar und offen
  • mandantenfähiges Autorisierungssystem
  • hoch performant - Microsoft SQL-Server
  • hoch verfügbar (Cluster/Hot Standby Redundanz)
  • Leitstellen der Wasser-, Energie- und Abfallwirtschaft
  • Wasserwerke, Aufbereitungen, Kläranlagen, Deponien
  • Biogasanlagen, Wind- und Wasserkraft

Zur Überwachung und Dokumentation des Klärprozesses bieten SCADA-Systeme aus dem Hause HST ausgefeilte Analyse- und Auswertungswerkzeuge. Neben einer grafischen Analyse stehen zur Protokollierung unterschiedliche Betriebstagebücher zur Auswahl. Sie haben die freie Auswahl. Durch die Vernetzung mit dem Niederschlagsportal Nira.web® lassen sich Regenereignisse prognostizieren und in das Betriebsmanagement einplanen.

Die Überwachung von Sonderbauwerken im Kanalnetz hat bei HST einen besonderen Stellenwert, da HST als Marktführer in der Ausrüstung von Regenbecken hier über besonderes Knowhow verfügt. Mit unserem Delta-Event-Verfahren und einer puren, unverfälschten Archivierung von Prozessdaten können dank einer cleveren Vernetzung Regenereignisse präzise erfasst und ausgewertet werden. Regenereignisse können durch die Vernetzung mit dem Niederschlagsportal Nira.web® früh prognostiziert werden. Das Kanalnetz kann somit entsprechend vorbereitet werden.

Die Verfügbarkeit des SCADA-Systems nimmt in der Wasserversorgung einen hohen Stellenwert ein. Jederzeit ist die Versorgung mit Trinkwasser in hoher Qualität lückenlos zu überwachen. SCADA V10 verfügt über eine effektive Funktion zur Rohrbruchüberwachung und deckt Leckagen zielsicher auf.

SCADA-Systeme, die im Hochwasserschutz eingesetzt werden, müssen nur im Fall der Fälle bedient werden. Daraus ergeben sich besondere Anforderungen an die Usability des Systems. Informationen müssen eindeutig und verständlich bereitgestellt werden. Zusätzliche Informationen über Zulaufpegel und die Niederschlagsprognose mittels Nira.web® stehen in SCADA V10 online zur Verfügung.

Bei der Überwachung von Querbauwerken steht die Sicherheit an erster Stelle. Dieses Ziel wird durch den Einsatz hoch verfügbarer Softwarelösungen und durch eine klar strukturierte Bedienerführung erreicht. SCADA-Systeme von HST sind als redundant ausgelegtes Hot-Standby-System oder als Fail-Over-Cluster verfügbar.

SCADA-Systeme der HST eignen sich hervorragend für den Einsatz bei einem Mehrspartenversorger. Die integrierte Mandantenfähigkeit ermöglicht die vollständig nach Sparten getrennte Bedienung, Analyse und Alarmierung mit einem System. Für die Gasversorgung steht ein spezielles Modul zur Bezugsprognose zur Verfügung.

SCADA-Systeme, die zur Überwachung von Biogasanlagen eingesetzt werden, müssen neben dem klassischen Monitoring des Prozesses geeignete Methoden zur Analyse und Optimierung zur Verfügung stellen. Nur die richtige Datenaufzeichnung und das geeignete Werkzeug zur Analyse ermöglicht eine Optimierung zur Steigerung der Gasausbeute. Das integrierte Alarmmanagement informiert sofort über anstehende Störungen und sichert damit getätigte Investitionen.

Damit unsere Deponien ohne Gefahr für die Umwelt sicher betrieben werden können, muss stetig gemessen und analysiert werden. SCADA V10 bietet durch die Vernetzung mit dem Niederschlagsportal Nira.web® optimale Voraussetzungen für eine sichere und zielgerichtete Überwachung von Deponien. Das grafische Auswertungswerkzeug verfügt über spezielle Analysefunktionen wie zum Beispiel die grafische Analyse über Dekaden.

Industrie 4.0, das Zukunftsthema: Die intelligente Fabrik, die sich durch Wandlungsfähigkeit, Ressourceneffizienz und Ergonomie sowie die Integration von Kunden und Geschäftspartnern in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen auszeichnet. Stark individualisierte Produkte und eine hoch flexibilisierte Produktion (Mass Customization) sind dabei die Themen. Technologische Grundlage ist Automatisierungs- und Prozessleittechnik sowie das „Internet der Dinge“. Durch Verbindung von SCADA-Systemen von HST mit Webtechnologien ermöglichen schon heute die intelligente Steuerung der Prozesse in Industrieanlagen. Die Software bereitet Daten so auf, dass sie genau auf die Bedürfnisse des Anwenders zugeschnitten sind.

Produktbeschreibung

Die Darstellung von Prozessen in Form von Ganglinien ist optimal zur Analyse geeignet. Oft reicht ein Blick auf ein Ganglinienchart zur ersten Beurteilung aus. Aber häufig ist es darüber hinaus erforderlich, verschiedene Prozessdaten zu verschneiden, um diese in Beziehung zueinander beurteilen zu können. SCADA V10 bietet hierzu eine hochfunktionale grafische Auswertung an.

Insbesondere bei einem Analysewerkzeug mit einem hohen Funktionsumfang ist es besonders wichtig, dass die Bedienoberfläche ergonomisch gestaltet ist. Wichtige und häufig verwendete Funktionen sind schnell und einfach erreichbar. Die grafische Auswertung kennt keine Grenzen.

Alle Zeitbereiche sind frei einstellbar, und es können beliebig viele Ganglinien in beliebig viele Diagrammfenstern eingefügt werden. Der Summenscanner ermittelt mit einem Mausklick die Betriebslaufzeiten von Aggregaten oder die Durchflussmengen im dargestellten Zeitbereich. Umfassend, einfach und effizient – die grafische Auswertung im SCADA V10.

Ihre Vorteile

  • Frei wählbare Zeitbereiche
  • Unbegrenzte Anzahl von Ganglinien und Diagrammen
  • Summenscanner für Berechnung von Duchflussmengen
  • Berechnung von Betriebslaufzeiten und Schaltspielen
  • Integrierter Formeleditor
  • Niederschlagssummenlinien
  • Direkter Tabellenexport
  • Ganglinien in Darstellung und Funktion frei konfigurierbar

Anwendungen

  • Optimierung von Prozessen
  • Diagnose von Störfällen
  • Allgemeines Reporting
  • Nachweis der Eigenkontrolle

Produktbeschreibung

Neben der grafischen Analyse der Prozesse können alle Prozessdaten in Form von Berichten und Protokollen aufbereitet werden. Zur Protokollierung des Kläranlagenprozesses kann wahlweise ein Betriebstagebuch nach DWA M260, Hirthammer oder das Kollotzek Betriebstagebuch gewählt werden. Weiterhin stehen Protokollbibliotheken für die Wasserversorgung, die Energieversorgung und den Hochwasserschutz zur Verfügung.

Die integrierte Schnittstelle zu Microsoft Excel ermöglicht die Gestaltung von projektspezifischen Protokollen. Dabei kann direkt dialoggeführt aus Excel auf die Systemkonfiguration und das Archivsystem zugegriffen werden.

Ihre Vorteile

  • Freie Wahl des Betriebstagebuches
  • Umfassende Berichtsbibliothek
  • Frei gestaltbare Berichte in Microsoft Excel
  • Berichtswesen für Instandhaltung und Fehleranalyse
  • Direkte Integration in Microsoft Excel

Anwendungen

  • Betriebstagebücher für Kläranlagen
  • Zonenprotokolle für die Wasserversorgung
  • Instandhaltung und Schwachstellenanalyse
  • Sonderbauwerke im Kanalnetz

Produktbeschreibung

Mehr als 50.000 Regenbecken und Stauraumkanäle sind bundesweit installiert. Im Zuge der Eigenkontrolle für den Gewässerschutz sind die Entlastungsmengen zu erfassen und dokumentieren. Für die Protokollierung von Einstau- und Entlastungsereignissen für Regenbecken hat HST ein spezielles Protokoll entwickelt. Das Protokolliersystem für Regenbecken ist durch den Anwender frei konfigurierbar. Die Berechnung der Entlastungsmengen erfolgt grundsätzlich auf Basis der erfassten Rohdaten.

Ihre Vorteile

  • Frei konfigurierbare Sensorik und Beckengeometrie
  • Berechnung auf Basis der Rohdaten
  • Ausgabe als Tabelle und Diagramm
  • Freie Eingabe des Berichtszeitraumes
  • Direkte Integration in Microsoft Excel

Anwendungen

  • Dokumentation der Entlastungsereignisse
  • Nachweis der Leistungsfähigkeit
  • Bericht zur Eigenkontrolle

Produktbeschreibung

Die Auswertungen von Niederschlägen sind wichtige Grundlagen für alle wasserwirtschaftlichen Planungen, Kanalnetzdimensionierungen, Hochwasserwarnungen, die Landwirtschaft, die Forstwirtschaft und den Tourismus. Eine wesentliche Voraussetzung für qualitativ hochwertige Auswertungen von Niederschlagsereignissen ist ein geeignetes Verfahren zur Aufzeichnung der Niederschlagsdaten. Damit hier eine gesicherte Datenbasis zur Beurteilung der Situation gegeben ist, speichert SCADA V10 Niederschlagsdaten nach einem speziellen Verfahren.

SCADA V10 bietet ein umfassendes Berichtswesen zur Dokumentation und Auswertung von Niederschlägen. Neben der grafischen Darstellung in Form von Niederschlagssummenlinien stehen Jahres-, Monats- und Tagesberichte sowie Ereignisberichte zur Verfügung, die eine Klassifizierung der Niederschlagsereignisse auf Basis der regionalen KOSTRA-Tabellen durchführt.

Ihre Vorteile

  • Klassifizierung der Niederschlagsereignisse
  • Direkte Anbindung an das Niederschlagsprotal NiRA.web
  • Auswertung über Niederschlagssummenlinien
  • Vorgefertigtes Niederschlagsreporting
  • Frei gestaltbare Berichte über Microsoft Excel
  • Direkte Integration in Microsoft Excel

Anwendungen

  • Nachweis bei Schäden
  • Berichte zur Eigenkontrolle
  • Grundlagen für Planungen
  • Dokumentation von Ereignissen

Produktbeschreibung

Das Alarm-Management und die damit zusammenhängende optimale Unterstützung des Bereitschaftsdienstes ist ein wesentlicher Bestandteil des SCADA-Systems. Aus diesem Grund ist das Alarm-Management auch vollständig im SCADA V10 enthalten und nicht als Fremdprodukt über eine Schnittstelle angebunden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Eine doppelte Parametrierung entfällt, da alle Daten im SCADA V10-Datenbanksystem gehalten werden. Die Bedienerführung ist systemweit einheitlich.

Die freie Konfiguration des Alarm-Managements ermöglicht die Umsetzung unterschiedlichster Alarmierungskonzepte wie zum Beispiel die einstellbaren Eskalationsszenarien. Der Bereitschaftsdienst wird über unterschiedlichste Dienste wie SMS, E-Mail oder Sprachansagen informiert und kann dann über sein Bereitschaftsnotebook, einen Tablet-PC oder sein Smartphone direkt eingreifen.

Ihre Vorteile

  • Vollständige Integration in das SCADA-System
  • Freie Konfiguration von Szenarien
  • Alarmierung per SMS, E-Mail, Cityruf, Fax
  • Vollsynthetische Sprachansage
  • Frei konfigurierbare Bereitschaftspläne
  • App für iPhone, Android oder Windows

Anwendungen

  • Übermittlung kritischer Störungen
  • Sprachansage für Prozesswerte
  • Unterstützung des Bereitschaftsdienstes

Produktbeschreibung

Die Visualisierung der Prozesse steht häufig im Mittelpunkt eines Prozessleitsystems. SCADA V10 ist ein vollständig integriertes SCADA-System und nicht eine Visualisierung, die mit verschiedenen Add-On-Produkten ergänzt wurde. Das Ergebnis dieser Integration ist bestechend und zeigt sich insbesondere durch die Möglichkeiten der Interaktion. So kann aus der Visualisierung direkt das Meldebuch, die Konfiguration, die grafische Auswertung, die Dokumentation und natürlich auch das Reporting angesteuert werden. Aber auch umgekehrt kann direkt aus dem Meldebuch, der Konfiguration oder aus der grafischen Auswertung das zugehörige Prozessbild aufgerufen werden. Bei der SCADA V10-Visualisierung steht der Prozess im Vordergrund. Aus diesem Grund wurde weitgehend auf überflüssige Bedienelemente verzichtet.

Die Bedienung erfolgt intuitiv und kontext-bezogen. Bewegt der Anwender den Mauszeiger auf ein Anzeigeelement, öffnet sich automatisch ein Fenster, das zusätzliche Informationen zeigt. Zu jedem Anzeigeelement kann direkt aus der Visualisierung die Ganglinie, das Meldebuch oder die Konfiguration der Prozessvariable aufgerufen werden. Zur optimalen Darstellung der Visualisierung auf unterschiedlichen Monitoren mit unterschiedlichen Auflösungen ist die Visualisierung in der Größe frei skalierbar. Auch moderne Technologien wie eine Bedienung über Gestensteuerung (Multitouch) und die Darstellung von 3D-Bildern wird vollständig unterstützt.

Ihre Vorteile

  • Einfach intuitiv bedienbar
  • Frei skalierbare Prozessbilder
  • Integrierte Connectivity-Funktionalität
  • Objektbibliothek für Aggregate und Maschinen
  • Multitouch-fähig
  • Hoch funktionaler Bildeditor
  • Programmierinterface (Visual Studio)

HST SCADA – Energiemanagement für die DIN EN ISO 50001

SCADA-Systeme von HST verfügen über die idealen Aufzeichnungsmechanismen und Funktionen zur Diagnose und Umsetzung der ISO 50001.

Energieverbräuche und Lastgänge werden im Delta-Event-Plus-Verfahren transparent aufgezeichnet und bilden die Basis für ein effizientes Energiemanagement. Diagnose und Auswertungswerkzeuge ermöglichen eine schnelle Aufbereitung relevanter Prozessdaten. Sofern Sie auch die Dienstleistungen zu einer energiewirtschaftlichen Analyse benötigen, sprechen Sie uns an. Wir nennen Ihnen gerne einen versierten Dienstleister oder führen die Aufgabe als Komplettlösung für sie aus.

FRAGEN ZUM PRODUKT?

Sprechen Sie uns an!

HST in ihrer Nähe

Deutschland Deutschland

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

HST Systemtechnik

Heinrichsthaler Straße 8
D-59872 Meschede
+49 - (0) 291-9929-0
+49 - (0) 291-7691
info@hst.de

International HST Weltweit

Unser Projektierungsservice für technische und betriebliche Ausrüstung unterstützt Sie bei Planung und Ausschreibung.

Schicken Sie uns Ihre Planungsunterlagen und wir unterbreiten Ihnen einen Lösungsvorschlag.

Telefon: +49 - (0) 291-9929-0
Fax: +49 - (0) 291-7691
E-Mail: projektierungsservice@hst.de